Hausbesuche

Wochenbettbegleitung: Hebammenleistungen werden von der Krankenkasse bezahlt.

Derzeit kann ich keine Nachsorgen annehmen. Wenden Sie sich bitte an den saarländischen Hebammenverband.

Nach der Entlassung aus der Klinik komme ich bis zu 12 Wochen zu Ihnen, um Sie zu beraten und zu begleiten.

Dabei liegt mein Augenmerk auf einer entspannten Wochenbettzeit, die Ihnen die Flitterwochen mit Ihrem Kind so behütet wie möglich gestaltet.

Inhalt der Besuche sind unter anderem:

  • Untersuchungen des Bauches und der Brust
  • Anleitung zur Rückbildungsförderung und Selbstbehandlung bei Brustproblemen
  • Wiegen des Neugeborenen
  • Nabelpflege und Anleitung zur Nabelpflege
  • Anleitung zur Säuglingspflege, Handling und Bauchmassage
  • Das erste Bad
  • Stillanleitung und -begleitung, Üben verschiedener Stillpositionen
  • Beikosternährung
  • Entlastungsmöglichkeiten
  • Beobachtung des Neugeborenenikterus
  • und ggf. Empfehlung zu Arztbesuchen bei Besonderheiten bei Mutter und Kind