Kinderausstattung in Saarbrücken

Geschäfte

Baby one

Baby walz

Marienkäfer

Second Hand  Kunterbunt 

Im oberen Mengen 5, 66399 Bliesmengen-Bolchen   Telefon: 0179 7832413

Tigerente Second Hand

In Schafbrücke, Kaiserstraße 16A

Trageberatung im Saarland

Erstausstattung

  • 6 Bodys Gr 52/56 Wickelform teils Langarm, teils Kurzarm
  • 6 Pullover oder Pulloverjäckchen
  • 6 Strampler Gr 56/62  teils Langarm, teils ohne Ärmel
  • Söckchen
  • 2 Strumpfhosen für die kalte Jahreszeit
  • Mütze für draußen, dünn und dick, Neugeborenengröße (Kopumfang 34-36 cm)
  • Jacke für kühle Tage, im Winter: wattierter Ganzanzug (denken Sie daran, Ihr Kind in Innenräumen – auch in Geschäften – gleich teilweise zu entkleiden)
  • Badeeimer (z.B.Tummy Tub) oder Badewanne
  • Wickelunterlage abwaschbar
  • Gästehandtücher als Unterlage fürs Kind (spart Wäsche)
  • Waschlappen, dünner Stoff
  • 1 Badehandtuch mit Kapuze
  • Windeln: Stoff oder Plastik, verschiedene Marken, Anfangsgröße (3 kg)
  • Mullwindeln als vielseitig einsetzbare Tücher; Spucktuch, Kopfkissenersatz, Unterlage
  • Schlafsack Gr. 56 oder 62
  • evtl. Pucksack aber nur als Hosenersatz/ Strampelsack oder Schlafsackersatz; er ermöglicht dem Kind das Beine aneinander reiben = „füßeln“, sie lieben es
  • ein Pucksack mit Armfixierung beruhigt zwar, er erhöht aber im Schlaf das Risiko für den plötzlichen Kindstod, da das Kind vielleicht zu tief schläft
  • Fieberthermometer digital z.B. Dormotherm rapid
  • Babynagelschere, evtl. Nasenschleimsauger, weiche Bürste
  • Körpercreme, -lotion oder -öl, (keine Badezusätze, kein Shampoo, keine Seife, niemals Puder)
  • evtl. Wundschutzcreme (nur bei Bedarf z.B. bei geröteter Haut im Windelbereich anwenden), alternativ Heilwolle
  • Kirschkernkissen oder Dinkelspelzkissen anwärmen gegen Bauchweh
  • Spenderbox Kleenex bzw. trockene weiche Tücher und Schüsselchen Wasser oder Öl (z.B. Olivenöl) zum Reinigen im Windelbereich (das Öl kann man auch schön in einem leeren Flüssigseifenspender aufbewahren)
  • keine Feuchttücher oder Öltücher, sie enthalten u.a. Mikroplastik, Konservierungsstoffe, Duftstoffe und andere Fremdstoffe und verursachen häufig Hautreizungen
  • Wärmelampe über dem Wickeltisch: Sicherheitsfunktionen: automatische Abschaltfunktion und Glasbruchschutz
  • Bettausstattung: z.B. ein Beistellbett, kein Nest (Bettumrandung aus gefüttertem Stoff) oder Himmel um die Frischluftzirkulation nicht zu behindern und damit zur Vorbeugung des plötzlichen Kindstods
  • falls Sie Ihr Kind nicht stillen: 6-8 Flaschen und verschiedene Schnuller (bei Stillkindern frühestens nach 14 Tagen einführen)

Nahrung: 

  • H.A. (hypoallergen: nur empfohlen bei familiärer Belastung mit Allergien)
  • pre (enthält ausschließlich Milchzucker = Lactose), sie ist der Muttermilch ähnlicher als 1-er Nahrung, welche langkettige Kohlenhydrate enthält und damit länger sättigt aber auch zu Überfütterung führen kann
  • Milchnahrung für das Nicht-Gestillte-Kind kann sowohl auf Kuhmilch- als auch auf Ziegenmilch-Basis hergestellt werden

Für die Mutter

  • Samu Binden ohne Folie (aus der Apotheke)
  • Essen auf Vorrat (Vorkochen)
  • eventuell Still-BH
  • Stilleinlagen
  • eventuell Tragetuch